Aktuelles

Die BMW Group auf der UN-Klimakonferenz in Bonn 2017. Neue Energiestrategie für CO2-freie Produktion. Starkes Engagement im Klimaschutz.

Bonn/München 14. November 2017. Anlässlich der UN-Klimakonferenz in Bonn hat die BMW Group wesentliche Neuerungen ihrer Energiestrategie bekanntgegeben. Ab dem Jahr 2020 wird das Unternehmen weltweit ausschließlich elektrischen Strom aus erneuerbaren Quellen beziehen. Damit kommt die BMW Group ihrem langfristigen Ziel einer CO2-freien Produktion einen bedeutenden Schritt näher.

Bonn/München 14. November 2017. Anlässlich der UN-Klimakonferenz in Bonn hat die BMW Group wesentliche Neuerungen ihrer Energiestrategie bekanntgegeben. Ab dem Jahr 2020 wird das Unternehmen weltweit ausschließlich elektrischen Strom aus erneuerbaren Quellen beziehen. Damit kommt die BMW Group ihrem langfristigen Ziel einer CO2-freien Produktion einen bedeutenden Schritt näher. Ende 2016 betrug der Anteil von Strom aus erneuerbaren Quellen bei der BMW Group weltweit 63%.

Die UN-Klimakonferenzen und das Engagement der BMW Group verbindet eine lange Tradition seit dem Jahr 1992. Die BMW Group beteiligte sich in den letzten Jahren an den Klimakonferenzen – kurz COP – in Lima, Paris und Marrakesch und übernimmt auch dieses Jahr eine aktive Rolle. Die COP 23 findet dieses Jahr vom 6. – 17. November auf dem UN-Campus in Bonn unter der Präsidentschaft der Fidschi-Inseln statt.

Sustainable Innovation Forum 2017

Die BMW Group zeigt auf der 23. Weltklimakonferenz bei unterschiedlichen Veranstaltungen und Formaten Präsenz und bringt Impulse und fachliche Expertise in Gesprächen und Präsentationen zur nachhaltigen Entwicklung ein. Im Mittelpunkt des Engagements steht die erneute Beteiligung der BMW Group als Headline Sponsor des Sustainable Innovation Forums am 13. und 14. November 2017.

Das Sustainable Innovation Forum (SIF) ist seit Jahren die führende Nachhaltigkeitskonferenz im Rahmen der UN-COP-Veranstaltungen und wird von weltweit führenden Stakeholdern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft als Plattform für Diskussionen über die Herausforderungen der nachhaltigen Entwicklung genutzt.

Quelle: https://www.press.bmwgroup.com